Montag, 3. Februar 2014

Paris mon amour ♡

Last but not least: Part II meiner Paris-Reise mit Caro. 2 Bloggerfreundinnen machen die Stadt der Liebe unsicher.

Die Bilder zeigen u.a. die wunderschöne Basilika Sacré Cœur auf dem Montmartre, dem höchsten Hügel in Paris. Neben der Basilika Sacré Coeur ist der Montmartre vor allem durch den Place du Tertre bei Paris-Touristen bekannt, wo zahlreiche Straßenmaler ihre Bilder zum Verkauf anbieten und Passanten das Anfertigen ihrer Portraits und Karikaturen anbieten. Irgendwie haben Caro und ich in der Abenddämmerung total vergessen, uns dort noch einmal umzuschauen, denn ich kann mich noch daran erinnern, dass man mich damals an genau diesem Ort gemalt hat (das Bild hängt heute noch bei meinen Eltern zu Hause). Aber wir waren zu sehr damit beschäftigt, uns eine gute Position für den Eiffelturm zu suchen, den wir in seiner alltäglichen Pracht zur vollen Stunde bestaunen wollten. Mit Stativen im Gepäck haben wir unseren Platz mit eiskalten Händen verteidigt, doch der mit tausenden von Lichtern bestückte aufflackernde Eifelturm war fototechnisch eine echte Herausforderung für mich. Deswegen will ich euch an dieser Stelle lieber keins der verschwommenen Bilder präsentieren. Aber man sollte die schönen Momente ja auch nicht immer nur durch die Linse einer Kamera betrachten, sondern auch mal direkt hinschauen und genießen! 
(Mein Vorsatz für kommende Reisen mit meiner Kamera).

Mh...was präsentiere ich euch heute noch..? Natürlich! Den Eiffelturm. Der darf nicht fehlen. Schließlich gehört er neben dem Sacré Coeur und dem Louvre zu den bekanntesten und meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Paris. Eigentlich ja verrückt, wie viele Menschen auf diesen 324 Meter hohen Eisenfachwerkturm abfahren. Von Nahem betrachtet ist der Eiffelturm nicht spektakulärer als der Kölner Dom. Aber er ist eben das Wahrzeichen von Paris und mit seiner Form eine Ikone der Architektur und Ingenierskunst. Ich habe nachgelesen, dass er als höchstes Bauwerk Paris' mit rund sieben Millionen Besuchern pro Jahr zu den meistbesuchten Wahrzeichen der Welt zählt.  
Eben ein echtes Prachtexemplar und vor allem auch eine märchenhafte Kulisse für frisch verheiratete Ehepaare.
Am Tag des Eifelturm-Besuchs hatten wir einen Wetterumschwung und somit veränderten sich für eine kurze Dauer die Lichtverhältnisse. Man glaubt es kaum, aber die Bilder des Eiffelturms sind alle am selben Tag entstanden- innerhalb von wenigen Stunden. Für gefühlte 20 Minuten hatten wir an Caros Geburtstag das Glück, dass die Sonne rauskam und uns für ein paar Minuten Wärme und beste Voraussetzungen für schöne Fotos schenkte. 

Vom Eiffelturm durch den kahlen, trist wirkenden Jardin des Tuileries in Richtung Louvre hatten wir dann wieder verhangenen Himmel und kalte Ohren, wie auf dem Kapuzenbild zu erkennen ist. Wie schön der Garten im Sommer blüht! Aber im Winter kann man eben auch keine farbenprächtige, von blühenden Bäumen umsäumte Allee erwarten.

Es folgten der Spaziergang über die Brücke zum Notre Dame, ein Blick über die Seine, und natürlich eine Shoppingtour durch die Galeries Lafayette, wo ich mich nach wenigen Minuten geschlagen geben musste. Meine Shopping-begeisterte Caro blühte so richtig auf und durchstreifte mit mir die teuren Parfümgänge. Da gerade Sale war, rasteten alle Franzosen völlig aus und strömten in Scharen in die Kaufhäuser. Irgendwie brauchte ich eine Pause und musste mich nach dieser Reizüberflutung erst einmal hinsetzen :D. Caro hatte sich in der Zeit auf die Suche nach ihrem lang ersehnten Parfüm von Marc Jacobs gemacht- ihr ganz persönliches Geburtstagsgeschenk an dem Tag :). 

Aber nicht nur in den Galeries Lafayette wird man olfaktorisch verführt, sondern auch bei Sephora wird einem schwindelig bei der Auswahl an reizvollen Düften! Caro und ich hätten uns am liebsten 10 verschiedene Flacons mitgenommen- wäre da nicht der finanzielle Faktor gewesen ;).

Zum guten Schluss ein Bild von den vielen bunten Macarons aus dem Maison Ladurée an der Champs-Elysées. Lecker!!! Hätte Caro ihre teuren Macarons bloß nicht am letzten Tag noch im Hotel-Kühlschrank vergessen...^^

Was für ein gelungener Kurztrip!






































Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder ♥
    Ich würde auch so gerne mal nach Paris!

    AntwortenLöschen
  2. Wundervolle Bilder. Ich würde auch gerne mal nach Paris!

    Liebste Grüße Laura von Laurella Rose

    AntwortenLöschen